Ablauf und Organisatorisches

Anmeldung und Erstgespräch:

Nach Ihrer Anmeldung findet ein Erstgespräch statt. In diesem wird ein Überblick über die vorliegenden Probleme, Anliegen und mögliche Zielsetzungen geschaffen. Auch lernen Sie meine Arbeitsweise kennen.

Danach entscheiden wir, ob es zu einer Zusammenarbeit kommt und wie das weitere Vorgehen konkret aussehen kann.

Das erste Treffen dauert 60 bis max. 90 Minuten.

Ethik, Qualität und Schweigepflicht:

Anliegen und Ziel jeder Psychotherapie ist die Förderung des Wohls der Klienten im Sinne der Erhaltung und des Schutzes der grundlegenden Menschenrechte.

Ich verpflichte mich, meine fachliche Qualifikation so einzusetzen, dass sie dem Wohlbefinden und Interessen des Klienten nützen. Ich halte mich an die Standesregeln der FSP und bin der Qualitätssicherung, respektive Erweiterung meiner Qualifikationen und Kompetenzen verpflichtet.

Ich unterstehe der Schweigepflicht und gebe Informationen an Dritte nur nach Rücksprache und mit Erlaubnis von Ihnen weiter.

Kosten:

Psychologische Psychotherapie in selbständiger Praxis wird leider bisher von der Krankenkassen-Grundversicherung nicht übernommen. Von den Zusatz-Versicherungen werden Beiträge an Psychotherapien entrichtet.

Ich verfüge über eine kantonale Praxisbewilligung zur Berufsausübung als psychologischer Psychotherapeut und bin in der Liste der santésuisse für die Zusatzversicherungen eingetragen. Psychotherapien im Rahmen von IV-Eingliederungsmassnahmen können allenfalls durch die IV unterstützt werden. Ich erfülle die Voraussetzungen als „Vertragstherapeut“.

Heimat ist da, wo wir verstehen und verstanden werden.
Karl Jaspers