Tanzen und Coaching – Workshop Luzern

Workshop Tanzen und Coaching – Achtsamkeit mit sich und in Begegnung

In diesem Workshop erkunden wir das Menschsein allein und in Beziehung zu anderen. Tanzen bietet sich hierzu wunderbar an, als kreative und körperorientierte Ausdrucksform, wo man sowohl für sich und mit sich allein in Berührung und Bewegung sein kann, aber natürlich auch mit einem Gegenüber. Im Wechselspiel von Tanzen und Coaching können wir uns selber und uns in Begegngung mit anderen Menschen erforschen, spielerisch neues ausprobieren und unseren Lebensfluss erleben und finden.  Fast unweigerlich werden wir auch mit alten Glaubenssätzen, Bewertungen und vielleicht auch Blockaden in Kontakt kommen. Über Coaching Sequenzen gibt es Raum, das Erlebte immer wieder einzuordnen, zu verstehen und verbinden zu lernen.

Unabhängigkeit macht nicht glücklich. Und doch ist dies eine der kaum hinterfragten Grundannahmen unserer Kultur zum Erwachsenwerden. Es wird angenommen, dass wir in einen Zustand der Abhängigkeit hineingeboren werden. Das Heranwachsen und schliesslich das Erwachsenwerden wird als Prozess der wachsenden Unabhängigkeit beschrieben. Es ist aber nicht der wirklich Erwachsene, der nach Unabhängigkeit strebt, sondern der hitzige Halbwüchsige. So gesehen befinden wir uns in einer kulturellen pubertären Krise. Das höchste Ziel besteht darin, allein klarkommen zu können und niemanden zu brauchen. Durch eine solche Haltung nehmen wir aber oft auch wenig Rücksicht auf Natur und Mitmenschen. Als Konsequenz spüren wir vielleicht eine innere Leere, fehlende Sinnhaftigkeit oder wir nehmen die Schattenseiten unseres kollektiven Handelns zunehmend auch auf einer globalen Ebene wahr.

In Wirklichkeit ist es vielmehr so, dass mit wachsender Selbständigkeit auch unser Beziehungsnetz wächst. Als Erwachsene haben wir viel mehr Wahlmöglichkeiten, wo und mit wem wir uns in Beziehung begeben möchten. Auch dieses Beziehungs- und Interaktionswissen will geübt und muss auch gelernt werden.

Erkenntnisse aus der Bindungs- und Säuglingsforschung machen klar, dass wir fundamental bezogene Wesen sind. ICH wird am DU zum ICH sagte schon Martin Buber. Ein gut entwickeltes Urvertrauen und sich sicher in vertrauensvollen Beziehungen fühlen, ist die Basis um mit Selbstvertrauen und Neugierde in die Welt hinaus gehen zu können. Auf diesem Fundament können wir uns und Situationen/Begegnungen auf eine gute Art regulieren.

Wir müssen lernen, Menschen als offene Systeme zu sehen. Offene Systeme sind ständig auf Informationen und Feedback von aussen angewiesen. Sie sind nicht rein auf sich selbst bezogen und nicht in der Lage, ganz für sich, quasi vollkommen autonom zu existieren. Wir alle kommen auf die Welt mit der Frage: „Wo bist du?“ Wird darauf nicht liebevoll und eingestimmt geantwortet, nehmen wir Schaden an unserer Seele. Haben wir als Babys nicht genügend Resonanz und liebevolle Ansprache erfahren, so entwickelt sich daraus entweder ein abhängiges Bindungsverhalten oder eine Abkehr von Bindung hin zu einer Schein-Autonomie. In beiden Fällen leben Menschen in einer Dysregulation, die sie im Alltag meist halbwegs gut kontrollieren können, um den Preis, dass sie häufig Symptome entwickeln oder das Gefühl haben, nicht wirklich lebendig zu sein und das Leben zu geniessen.

 

Wann?: Samstag, 1. Juni, 13:00 – 17:00

(Anmeldeschluss: 25.Mai 2019)

weiterer workshop: Samstag, 29. Juni, 13:00 – 17:00

Wo?: Rodteggstrasse 8a, 6005 Luzern

Investition: 90.-

Wer sind wir:

Adahina Hay Jova: Tanzlehrerin und Direktorin der Tanzschule Raizcuba in Havanna/Luzern/Zürich, professionelle Tänzerin, Zumba Instruktorin
Roland Weber: systemischer Gestaltcoach igw, eidg. anerk. Psychotherapeut, passionierter Salsa, Bachata & Kizomba Tänzer

Kuba und die Schweiz sowie die Liebe und Leidenschaft zum tanzen verbindet uns. Wir leben die Verbindung dieser zwei Welten und möchten dieses Feuer und den Erfahrungsschatz nun auch weitergeben. Es ist Zeit für das Wichtigste im Leben: Zeit sich selbst zu finden, Zeit zum Leben, Zeit zum Lernen. Das gute Leben ist Jetzt. Es will erarbeitet werden. Goza la vida!

Für Anmeldung, Kontakt und Fragen:
praxis@roland-weber.ch  / +41(0)78 652 41 90